Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Mitarbeitenden-Versammlung am Dienstag, 27. April 2021

von 16 - ca. 18 Uhr

Aufgrund der derzeitigen Pandemielage hat sich die gemMAV entschlossen, die Veranstaltung als Zoom-Konferenz anzubieten.
Wir würden und freuen, wenn möglichst viele Kolleg:innen daran teilnehmen würden.

Es stehen wieder interessante Theman auf der vorläufigen Tagesordnung:

  • der obligatorische Bericht aus unserer Arbeit
  • Arbeitsbedingungen zu Corona-Zeiten (Schutzmaßnahmen, mobiles Arbeiten, ...)
  • Tarifvertrag (Umsetzung von Veränderungen-insbesondere Tarif SuE, weiter geplante Veränderungen
  • Abgabe von Kitas an andere Träger
  • Urlaub bei Langzeiterkrankung
  • MAV-Wahlen 2022
  • eure Fragen und Anregungen

 

Auch die Teilnahme an diesem virtuellen Treffen gilt als Arbeitszeit. Die Arbeitgeber und Kitaleitungen wurden bereits im Herbst vergangenen Jahres von den Terminen informiert und hatten genug Zeit, diese in den Arbeitsablauf einzuplanen.
Es hat also jede:r Mitarbeitende die Möglichkeit teilzunehmen.

Nach Anmeldung über das Anmeldeformular, erhaltet ihr zunächst eine Bestätigung und später einen Zoom-Link zur Teilnahme. Eure Mailadresse wird nur für Informationen zur Mitarbeiterversammlung und ggf. für Neuigkeiten aus der Mitarbeitervertretung verwendet.

Mitarbeitendenversammlungen 2021

Wir laden auch in diesem Jahr alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf zu den jährlichen Versammlungen ein. Die Termine sind

am Dienstag, 27. April und
am Donnerstag, 7. Oktober, jeweils um 16 Uhr.

Wo und in welchem Rahmen die Veranstaltungen stattfinden können, werden wir rechtzeitig bekannt geben. Die Termine sind allen Dienststellen im Dezember als Schreiben zugegangen. (Infoschreiben der MAV)

Informationsschreiben zum Mobilen Arbeiten

Die Arbeitgeber sind verpflichtet euch das Mobile Arbeiten anzubieten. Ihr könnt euch entscheiden ob ihr das annehmen wollt.

Testung von symptomfreien Tätigen in der Jugendarbeit

Nach Informationen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie ist nun seit 1.10.2020 die Berliner Corona-Test-Strategie für symptomfreie Beschäftigte auf die Bereiche Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit ausgeweitet worden.

Näheres im Material der Senatsverwaltung.

Erreichbarkeit der MAV in Corona-Zeiten

Liebe Kolleg*innen,

auch die Gem. MAV ist nur eingeschränkt erreichbar. Die Mailadresse: kontakt(at)mav-teltow-zehlendorf.de wird aber regelmäßig abgerufen, wenn ihr also ein Anliegen habt, nutzt diese Kontaktmöglichkeit. In Notfällen, aber bitte nur in solchen Fällen Tel.: +49 1516 771 92 82. Wir sind auch in Corona-Zeiten für euch da und werden eure Anliegen so schnell wie möglich bearbeiten.

Viele Informationen zur Corona-Krise finden sich auch im Info-Tool der Hauptmitarbeitervertretung (HMAV).

Ein FAQ von Verdi zu covid 19 für Kitas und Sozial- und Erziehungsdienste:
https://gesundheit-soziales.verdi.de/mein-arbeitsplatz/sozial-und-erziehungsdienst/++co++94556414-678b-11ea-a8fd-525400f67940

Bleibt gesund und behütet
es grüßt euch eure MAV
Uwe Gaedke (Vorsitzender)

Landes-Kirchenweites-Intranet (LKI)

Schon einige Zeit arbeitet unsere Landeskirche an einer neuen, datensicheren digitalen Arbeitswelt.

Nun hat uns die Realität eingeholt.

Viele arbeiten mobil von zu Hause, die physische Anwesenheit ist auf das Wesentliche eingeschränkt.
Auch die MAV arbeitet nun per Videokonferenz und nutzt vor allem das LKI als neue Basis.
Wir möchten Euch ermuntern, jetzt die Zeit zu nutzen und das neue innerkirchliche Datennetz zu erkunden.

Auch wenn unser Kirchenkreis und seine Gemeinden noch nicht ins LKI integriert sind, so kann sich doch schon jeder einzelne von uns anmelden und einen persönlichen Zugang bekommen.

Einfach über  https://start.gemeinsam.ekbo.de/account/register einen eigenen Account anlegen.

Dabei bitte als kirchliche Institution „Teltow-Zehlendorf“ angeben.

Es wird ein paar Tage dauern, da ein Administrator aus dem Kirchenkreis erst noch bestätigen muss, dass ihr Mitarbeitende seid. Dann kann es mit der Cloud, dem Messenger und der dienstlichen Mailadresse auch schon losgehen.

Wenn später, wie geplant, alle dienstliche Kommunikation über dieses Intranet läuft, seid ihr schon gut vorbereitet und kennt euch aus.